Springe zum Inhalt
Presseschau

Koalitionsvertrag NRW: Mittel der Film- und Medienförderung inklusive Web-Inhalte und Games werden erhöht

19. Juni 2017
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Im neuen Koalitionsvertrag heiße es: "Die Film- und Medienstiftung NRW gehört zu den größten Filmförderern Europas. Wir werden die Struktur der Film- und Medienstiftung NRW anpassen, um eine starke Position unseres Landes bei der Filmförderung ebenso wie bei der wachsenden kulturellen und wirtschaftlichen Bedeutung der Games-Branche auszubauen. Unser Ziel ist eine stärkere Fokussierung auf die kulturelle Film- und Medienförderung einerseits und die wirtschaftliche Film- und Medienförderung andererseits. Wir werden die Mittel für die Film- und Medienförderung einschließlich von Web-Inhalten und Games erhöhen", so Blickpunkt:Film. Insbesondere der Bereich Games werde weiter ausgebaut. NRW-Koalition will Games mehr fördern

Direkter Link: Koalitionsvertrag für Nordrhein-Westfalen 2017-2022 (siehe dort besonders im Abschnitt V., S. 96 ff.)

(frei zugänglich)

Scroll