Springe zum Inhalt
Presseschau

Kommentar zu deutschen Serien 2018

4. Dezember 2017
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

2017 sei ein großes Jahr für die große deutsche Serie gewesen, schreibt Joachim Huber im Tagesspiegel. Es sei das Jahr gewesen, "in dem Streamingplattformen, Pay-TV und Sender aufgewacht sind." Huber weiter: "Die vielleicht sensibelste, riskanteste Programmware, die große, die horizontale Serie nämlich funktioniert auch made in Germany." Aber 2018 müsse noch größer, noch radikaler werden. Ein Kommentar. Fahrt zur Hölle!

Meedia.de: Selbst kleine Länder wie Norwegen und Dänemark haben in den letzten Jahren Serien hergestellt, die weltweit für Furore sorgten. Deutschland hat zum „Goldenen Zeitalter des Fernsehens“ bisher kaum etwas beigetragen. Nach einigen wenigen Serien mit internationalen Ambitionen ist „Dark“ nun die erste deutsche Netflix-Produktion, die den Versuch unternimmt, daran etwas zu ändern. Die Fakten zur Serie. „Dark“-Premiere auf Netflix: die wichtigsten Fakten zur deutschen Film-Hoffnung für den internationalen Markt

(frei zugänglich)

Scroll