Springe zum Inhalt
Presseschau

Kritik an „Schein-Transparenz“ der öffentlich-rechtlichen Gremien

1. Oktober 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Auf dwdl.de kritisiert Hans Hoff, dass die öffentlichen Sitzungen des Rundfunkrats eine Farce seien, weil „Gäste vor Ort dem Geschehen mangels Unterlagen kaum folgen können.“ Das ZDF gehe sogar Schritte in die falsche Richtung, indem es zwar zur öffentlichen Sitzung Zuschauer zugelassen hat, diese aber auch im Unwissenden lasse, was wirklich passiert. „Irgendwann ist dann die Schar jener, die sich noch zu einer solchen Farce hinbewegen wollte, so gering geworden, dass das ZDF gleich die sonst immer anschließende Pressekonferenz abgeschafft hat. So etwas beherrschen sie ja in Mainz. Erst oft und unverständlich den Sendeplatz wechseln, sich dann wundern, dass keiner mehr guckt, und dann absetzen.“

Titel: Die Schein-Transparenz öffentlich-rechtlicher Gremien von Hans Hoff auf dwdl.de am 29.09.2019

Scroll