Springe zum Inhalt
Presseschau

Landesmedienanstalt Saarland – Direktorenwahl solle verschoben werden

13. Januar 2020
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Die oppositionelle Linksfraktion im saarländischen Landtag hat vorgeschlagen, die für Mittwoch durch das Parlament geplante Wahl des neuen Direktors der Landesmedienanstalt Saarland (LMS) zu verschieben. Begründet wurde dies aufgrund „erheblicher rechtlicher Bedenken“, die Fachleute am Besetzungsverfahren geäußert hätten. „Die Nominierung von Ruth Meyer erfolgte rund dreieinhalb Wochen, bevor die Direktorenstelle im Amtsblatt des Saarlandes öffentlich ausgeschrieben wurde. Dies war auf deutliche Kritik in der Opposition gestoßen,“ berichtet die Medienkorrespondenz.

Landesmedienanstalt Saarland: Linksfraktion schlägt Verschiebung der Direktorenwahl vor von Volker Nünning auf medienkorrespondenz.de am 12.01.2020

 

Scroll