Springe zum Inhalt
Presseschau

Medienkorrespondenz.de: WDR produziert 300 Dokumentationen pro Jahr

17. Juli 2017
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Zur Debatte um die Budgets und Sendeplätze deutscher Dokumentarfilme ist in der Medienkorrespondenz zu lesen, dass Jörg Schönenborn, Fernsehdirektor des Westdeutschen Rundfunks (WDR), im Rahmen einer Grimme-Instituts-Veranstaltung im Juni geäußert habe, dass alleine der WDR pro Jahr 300 Dokumentationen produziere. Eine Zusammenfassung der gesamten Debatte findet sich online hier:
Dokumentarfilmer protestieren gegen schlechte ökonomische Bedingungen in der Branche

(frei zugänglich)

Scroll