Springe zum Inhalt
Presseschau

Medienmacht bleibt männlich

8. November 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Eine neue Studie, die die Initiative ProQuote kürzlich in Hamburg vorgestellt hat, zeigt: In den meisten deutschen Medienhäusern haben immer noch Männer das Sagen. Unter den Mediengattungen zeigen sich aber auch deutliche Unterschiede. So seien Regionalzeitungen in den Chefetagen besonders „männlich“. Bei den Öffentlich-Rechtlichen lag „der Frauenmachtanteil bei 38 Prozent – also deutlich hinter den Zeitschriften, aber auch deutlich vor den Zeitungen.“

Titel: Macht in den Medien immer noch männlich von Daniel Bouhs auf ndr.de am 07.11.2019

Scroll