Springe zum Inhalt
Presseschau

Mehrere Kinobetreiber haben den Ausschluss eines Netflix-Films aus dem Wettbewerb der Berlinale gefordert …

12. Februar 2019
Thema
Sektion

Kino

Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

… berichtet die Berliner Morgenpost.

Weiter heißt es, dass bisher rund 160 Kinobetreiber den Aufruf unterschrieben hätten, so laut einer Mitteilung des Verband AG Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater.

Berlinale-Blog: Kinos fordern Ausschluss von Netflix-Film

Zur Meldung vom 11.2. der AG Kino:

„Berlinale muss ein Kinofilm-Festival bleiben!“ – Offener Brief der Kinobetreiber an Festival Chef Dieter Kosslick und Monika Grütters

Direkt zum offenen Brief (PDF).

Der Internationale Verband der Filmkunsttheater – CICAE – kritisiert, dass die 69. Internationalen Filmfestspiele Berlin den Film „Elisa y Marcela“ von Isabel Coixet in den Wettbewerb aufgenommen haben, ohne dass Rechteinhaber Netflix eine reguläre internationale Kinoauswertung nachweislich zugesichert hat

Pressemitteilung vom 11.2.2019: Kino- oder Fernsehfestival? Berlinale am Scheideweg

(alles frei zugänglich)

Scroll