Springe zum Inhalt
Presseschau

Merkel und Neumann mahnen Schutz geistigen Eigentums im Internetzeitalter an

23. Mai 2012
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Im Rahmen der „CDU-MediaNight 2012“ am Dienstag habe Kulturstaatsminister Bernd Neumann den Schutz des geistigen Eigentums als die aktuell größte kulturpolitische Herausforderung bezeichnet, berichtet Musikmarkt online. Nie seien Inhalte so verletzlich gewesen wie heute. Begriffe wie Internetpiraterie würden das Problem der Urheberrechtsverletzungen im Internet verharmlosen. Die Gratis-Mentalität im Internet bedrohe hunderttausende Kreative und die kulturelle Vielfalt. Neumann habe Junstizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger aufgefordert, ihren Ankündigungen zum 3. Korb der Urheberrechtsreform endlich Taten folgen zu lassen. Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, der Staat würde sich aus seiner Verantwortung gegenüber den Urhebern stehlen. Zum Glück hätten sich Künstler in der Kampagne "Wir sind die Urheber" zusammengetan, um für ihr Recht am geistigen Eigentum zu kämpfen, so Neumann weiter: CDU MediaNight 2012: Neumann greift Justizministerin an (frei zugänglich)

Auch Angela Merkel habe bei der Veranstaltung den Schutz geistigen Eigentums im Internetzeitalter angemahnt, berichtet Heise online. „Wir können nicht alles zum Nulltarif anbieten“, habe die Bundeskanzlerin gesagt. Dafür müsse gerade auch bei jungen Leuten geworben werden. Weiter habe Merkel betont, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk nach wie vor eine überragende Bedeutung habe, und sich dafür ausgesprochen, dass hochwertige Sendungen nicht nur spät, sondern auch zu früherer Zeit ausgestrahlt werden sollten: Merkel mahnt Schutz geistigen Eigentums an (frei zugänglich)

Zur Pressemitteilung auf den Seiten des Presse- und Informationsamts der Bundesregierung: Staatsminister Bernd Neumann bei CDU-Media-Night: Staat darf Urheber nicht allein lassen (frei zugänglich)

Auf den Seiten der Bundesregierung: Rede von Staatsminister Bernd Neumann anlässlich der Media-Night der CDU (frei zugänglich)

Scroll