Springe zum Inhalt
Presseschau

#metoo: Produzentenallianz erarbeitet Verhaltenskodex und unterstützt Einrichtung einer branchenübergreifenden, unabhängigen Beschwerdestelle

16. Februar 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

„Sexueller Missbrauch ist mit unserer Branche nicht vereinbar. Als Arbeitgeber wie als Menschen sind wir dafür veranwortlich, für Rahmenbedingungen zu sorgen, die einen angemessenen Umgang zwischen Menschen gewährleisten“, habe Alexander Thies, Vorsitzender der Produzentenallianz, am Donnerstag in Berlin gesagt, berichtet der Tagesspiegel. Zeitnah solle ein Verhaltenskodex erarbeitet werden.
Die Produzentenallianz unterstütze zudem die Einrichtung einer branchenübergreifenden, unabhängigen Beschwerdestelle durch die Berufs- und Branchenverbände der Film- und Fernsehwirtschaft. Die Stelle werde von Kulturstaatsministerin Monika Grütters mit einer Anschubfinanzierung unterstützt und solle voraussichtlich Anfang März ihre Arbeit aufnehmen: ZDF findet keine Hinweise auf sexuelle Übergriffe von Dieter Wedel (frei zugänglich)

Scroll