Springe zum Inhalt
Presseschau

#MeToo und Roman Polanskis Ausschluss aus der Oscar-Akademie / WDR tut sich nicht leicht

14. Mai 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Der Stern: Roman Polanski hat in einem Interview gegen #MeToo gewettert – seine Thesen: grenzwertig. Unter anderem vergleicht der Regisseur die Bewegung mit einem historischen Massaker an Christen. Roman Polanski hält die #MeToo-Debatte für "Massenhysterie"
(Frei zugänglich)

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
: „Ernst­lich ist nichts ge­gen Polans­kis Aus­schluss ein­zu­wen­den. Wohl­wol­lend könn­te man sa­gen, dass spä­te Ein­sicht bes­ser sei als gar kei­ne und dass die Be­harr­lich­keit der #Me­Too-Be­we­gung auch bei der Aca­de­my Wir­kung ge­zeigt ha­be. Und dass es am En­de doch gleich­gül­tig sei, ob die Ent­schei­dung aus Op­por­tu­nis­mus oder aus Ein­sicht ge­fal­len sei, Haupt­sa­che, es ge­he nicht so wei­ter wie bis­her. Man kann die Re­ak­ti­on der Aca­de­my auch als „Gip­fel der Heu­che­lei“ be­zeich­nen, wenn man Polans­kis pol­ni­scher An­walt ist. Bi­zarr je­doch bleibt die­ser Fall von Ver­drän­gung, Nicht­wis­sen­wol­len oder par­tia­ler Amne­sie.“ Peter Körte in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 13.5.2018; S. 52)

Körte weiter: „Wahr oder zu­min­dest Tat­sa­che ist da­ge­gen, dass Polans­kis An­walt ju­ris­tisch ge­gen die Aca­de­my vor­ge­hen will, weil sie bei dem Aus­schluss ge­gen ih­re ei­ge­nen Sta­tu­ten ver­sto­ßen ha­be.“ Das Ende der Amnesie

(nicht frei zugänglich)

WDR tut sich nicht leicht mit den Vorwürfen sexueller Belästigung
Frankfurter Allgemeine Zeitung: Dass sich der Westdeutsche Rundfunk leicht täte im Umgang mit den Vorwürfen sexueller Belästigung gegen inzwischen sieben Mitarbeiter, kann man schwerlich behaupten. Der Sender ringt mit der Aufgabe, den Beschuldigungen nachzugehen, die vermeintlichen Täter zu sanktionieren, aber auch die Vertraulichkeit zu wahren, die bei der Aufklärung notwendig ist, um öffentliche Vorverurteilung zu verhüten. Angesichts der Vielzahl von Hinweisen, gelingt das dem Sender kaum. Aufmerksam und betroffen

(frei zugänglich)

Scroll