Springe zum Inhalt
Presseschau

#MeToo: Verhaltenskodex der Produzentenallianz / Hollywood: Sexismus in Frauenfilmen und mehr

22. Juni 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Medienkorrespondenz dokumentiert den Verhaltenskodex der Produzentenallianz zu sexueller Belästigung und Gewalt im Wortlaut. Hintergrund für die Maßnahmen der Produzentenallianz sind im Gefolge der sogenannten „MeToo“-Debatte in den USA um sexuelle Belästigung in der Filmbranche ähnliche Vorgänge in Deutschland. Verhaltenskodex der ‘Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen’ zu sexueller Belästigung und Gewalt
(Frei zugänglich/ vom 18.6.)

Meedia: Von “Ich möchte keine Frau als Fussballkommentatorin” bis “Finale mit ihr wäre super”: die Twitter-Diskussion um Claudia Neumann
(frei zugänglich)
Versteckter Sexismus in Hollywoods angeblichen Frauenfilmen.. wird kommentiert bei der Welt von Katja Belousova Der versteckte Sexismus in Hollywoods angeblichen Frauenfilmen
(paid)

Zeit: Geschlechtervariationen in Hollywoodfilmen
Es sei ein aktueller Trend in Hollywood sei, so Catherine Newmark: „Das nicht wahnsinnig originelle Alltagsgeschäft der endlosen Fortsetzungen, Spin-offs und Remakes von erfolgreichen Filmen wird in jüngster Zeit immer öfter mit Geschlechtervariationen angereichert: Ehemals männlich besetzte Rollen werden nun weiblich neu imaginiert, aus rein männlichen Welten werden gemischtgeschlechtliche oder gar ganz weibliche.“ Neue Frauen-Bande

(frei zugänglich)

 

Scroll