Springe zum Inhalt
Presseschau

#MeToo-Vertuschung – Kampagne gegen Schönenborn?

7. August 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

In einem anonymen Brief mit Kenntnis WDR-interner Vorgänge sei Fernsehdirektor Jörg Schönenborn aufgefordert worden, persönlich Konsequenzen aus den Missbrauchsfällen im Sender zu ziehen, meldet DWDL.de. Das Schreiben sei auch u.a. an den WDR-Rundfunkrat gegangen, der noch über Schönborns Vertragsverlängerung zu entscheiden hat. Auf Anfrage habe der WDR am Montag die Existenz des anonymen Briefes bestätigt, sehe aber „in erster Linie eine Kampagne gegen Schönenborn“ und enthalte „keine neuen Hinweise, denen nachgegangen werden könnte“, wie eine WDR-Sprecherin erklärt habe: Offener Brief fordert Schönenborn zu Rücktritt auf (frei zugänglich)

Scroll