Springe zum Inhalt
Presseschau

Netflix-Managerin sucht nach Stoffen auf der Frankfurter Buchmesse

21. Oktober 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Im Interview mit dem Handelsblatt erklärt Netflix-Managerin Kelly Luegenbiehl, dass die Buchmesse ein idealer Ort für Ideen und Geschichten ist. „Leute sind wirklich daran interessiert, Filme in ihrer eigenen Sprache über ihre eigene Kultur zu sehen. Dass wir mit unserem Wachstum die Chance haben, lokale Geschichten auf einer globalen Plattform in einer internationalen Weise zu erzählen, ist einmalig.“ Hinsichtlich eines Netflix-Büros in Berlin erklärt Luegenbiehl, dass dort künftig Teams sein werden, die sich um Inhalte, Öffentlichkeit und Marketing kümmern. „Mit dem Büro sind wir näher dran an der kreativen Szene, das ist uns sehr wichtig, damit man einfach mal in der gleichen Stadt Mittagessen kann. Wir bekommen schon ganz viele Anfragen von Autoren, Direktoren und Produzenten, die wir kennen.“

Titel: „Wenn eine Serie in Deutschland erfolgreich ist, wird sie wahrscheinlich weltweit Erfolg haben“ von Larissa Holzki und Hannah Steinharter auf handelsblatt.de am 17.10.2019 (nicht frei zugänglich)

Scroll