Springe zum Inhalt
Presseschau

Privatsender-Videoplattform sucht nach neutralen Partnern

28. Februar 2011
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Nach dem drohenden Verbot des Bundeskartellamts, eine gemeinsame Videoplattform im Internet zu betreiben, suchten die beiden privaten Sendergruppen ProSiebenSat1 und RTL Deutschland nun offenbar nach einem neutralen Partner, der ein solches Portal technisch und in Sachen Werbevermarktung betreiben könnte, meldet Horizont.net unter Berufung auf die Wirtschaftswoche. Infrage kämen dafür die Telekom, der 1&1 (der seine Anteile am Videoportal Maxdome im Dezember an Pro Sieben Sat 1 verkauft hatte) sowie der Verlag Axel Springer: Videoplattform: TV-Sender suchen nach dem Kartellamts-Nein jetzt andere Partner (frei zugänglich)

Informationen zu den Bedenken des Bundeskartellamts auf den Seiten des Instituts für Urheber- und Medienrecht: BKartA beanstandet Ausbau der Marktmacht von RTL und Pro Sieben/ SAT1 durch geplante Online-Video-Plattform (frei zugänglich)

Scroll