Springe zum Inhalt
Presseschau

Rolle der öffentlich-rechtlichen Sender in Zeiten von Corona

27. März 2020
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk hat seine Rolle in den Zeiten von Corona und dem anhaltenden Medien- wie Gesellschaftswandel noch nicht gefunden, meint der Medienwissenschaftler Otfried Jarren. Er kritisiert, dass vor allem das öffentlich-rechtliche Fernsehen seit Wochen die immer gleichen Experten und Politiker auftreten lässt und diese als Krisenmanager inszeniert. Den Journalisten wirft er vor, dass sie sich als Teil des Systems sehen und zu wenig hinterfragen, was entschieden wird. Im Fernsehen würden auch Medienerzählungen verbreitet und wiederholt, die nicht mit Bildern zu belegen seien. Jarren war bis Ende 2018 Professor am Institut für  Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich und ist Präsident der
Eidgenössischen Medienkommission (EMEK) in der Schweiz.

Das öffentlich-rechtliche Fernsehen in Zeiten von Corona von Otfried Jarren in epd Medien am 27.03.2020 Ausgabe 13 (nicht kostenfrei zugänglich)

Scroll