Springe zum Inhalt
Presseschau

RTL+ soll breiter bestückt werden

9. November 2021
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Dieses Paradies ist nah, schon im zweiten Quartal 2022 soll es seine Pforten öffnen. Es wird RTL+ heißen, soll deutlich mehr offerieren als das an diesem Donnerstag von TVnow in RTL+ umbenannte Streamingangebot. Die breit bestückte Plattform ist der ambitionierte Versuch von RTL Deutschland, gemeinsam mit der Mutter Bertelsmann ein kostenpflichtiges Universum aus den konzerneigenen Medien zu formen. CEO Stephan Schäfer sprach beim Pressetermin in Berlin „von einer Pioniertat, wie sie es weltweit bislang nicht gegeben hat.“

Einfach. Mehr.  von Joachim Huber auf tagesspiegel.de am 5.11.2021

Scroll