Springe zum Inhalt
Presseschau

Rundfunkbeitrag: Indexmodell widerspreche dem Gebot der Beitragsstabilität

24. Mai 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

In der Debatte um die künftige Erhebung des Rundfunkbeitrags hat sich auf den Medientagen Mitteldeutschland in Leipzig auch ZDF-Intendant Thomas Bellut für ein sogenanntes Index-Modell ausgesprochen. Die Diskussion um das Finanzierungsmodell reißt unterdes nicht ab: „Michael Kretschmer (CDU) hatte bereits Anfang Mai betont, einer etwaigen Erhöhung des Rundfunkbeitrags werde der Freistaat nicht zustimmen.“ Auch der Vorsitzende der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF), Heinz Fischer-Heidlberger hält von der Systemänderung nichts: „Ein Indexmodell vorzuschlagen und zugleich Beitragsstabilität zu fordern, sei nicht möglich, betonte er. Ein Indexmodell laufe auf eine Lotterie hinaus, bei der die Anstalten gemessen an ihrem Bedarf entweder zu viel oder zu wenig Gelder erhielten.“

Titel: Kritik an geplantem Index-Modell für Rundfunkbeitrag in epd medien vom 24.5.2019 Ausgabe 21 (nicht frei zugänglich)

Scroll