Springe zum Inhalt
Presseschau

Sachsen-Anhalt: Höherer Rundfunkbeitrag setzt mehr Sparwillen voraus

3. April 2020
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Sachsen-Anhalt hat einer Erhöhung des Rundfunkbeitrags auf 18,36 Euro bisher nicht zugestimmt. Bei der Vereinbarung der Ministerpräsidenten im März enthielt sich das Bundesland, wie die Magdeburger Staatskanzlei am Donnerstag bestätigte. Deren Chef Rainer Robra (CDU) begründete dies in der “Süddeutschen Zeitung” mit unzureichenden Spar-Anstrengungen der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten.

Sachsen-Anhalt: Höherer Rundfunkbeitrag nur mit mehr Sparwillen in epd-Medien vom 02.04.2020 (nicht kostenfrei zugänglich)

Scroll