Springe zum Inhalt
Presseschau

„Streaming-Evolution“ mit Verspätung

9. September 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Mit BritBox und Salto gehen zeitnahe zwei europäische SVoD-Dienste an den Start. Beide Dienste stehen im Zeichen vereinter Kräfte – anders als in Deutschland. Heißt, bei beiden Services engagieren sich öffentlich-rechtliche und private Sender gemeinsam. Eine Basis, die in Deutschland – teils auch aufgrund rechtlicher Beschränkungen – kaum mehr durchsetzbar scheint. Auch in Großbritannien schien solch ein Projekt zunächst unüberwindbare kartellrechtliche Hürden zu haben, inzwischen hat sich der Markt jedoch so verändert, dass die Wettbewerbsbehörden keine Bedenken mehr haben. In Großbritannien verfügt iTV über 90 Prozent des SVoD Dienstes. Die BBC ist hier eher „als Junior-Partner“ anzusehen mit 10 Prozent. Daraus folgt „ein ungleich höheres Interesse an einer Monetarisierung der Inhalte“. In Frankreich gebe es für Salto hingegen eher wenig Informationen. Auch hier war ein langwährendes Genehmigungsverfahren notwendig, um das Projekt auf den weg zu bringen.

Titel: Die späte Streaming-Evolution von Jörg Rumbacher in Blickpunkt:Film Ausgabe 37 vom 09.09.2019 Seite 46 – 48 (nicht frei zugänglich)

Scroll