Springe zum Inhalt
Presseschau

Streaming-Studien: Welchen Daten kann man noch glauben?

17. Oktober 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Geht es nach DWDL-Autor Torsten Zarges trifft eine „regelrechte Flut neuer Studien aus den unterschiedlichsten Richtungen auf eine Gemengelage, in der die übergreifende Messung von TV- und Streaming-Reichweiten noch immer suboptimal läuft und die größten Abo-Anbieter wie Netflix oder Amazon sich ohnehin nicht allzu tief in die Karten blicken lassen.“ Eine Aussage sei allerdings in mehrere Studien zu finden: „Trotz dramatischer Verschiebungen ist für die TV-Sender noch nicht alle Hoffnung verloren.“

Titel: Die Streaming-Zukunft: Radikale Schritte zur „Heimat to go“ von Torsten Zarges auf dwdl.de am 16.10.2019

Scroll