Springe zum Inhalt
Presseschau

Streit beim Filmfest Hamburg: Drehbuchautoren sehen sich vernachlässigt

26. September 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Ein Eintrag auf der Facebook-Seite des Verbands Deutscher Drehbuchautoren (VDD) sorgt auf dem Hamburger Filmfest für Ärger. „Es ist ein offener Brief an das Filmfest, in dem den Festivalmachern vorgeworfen wird, die Rollen von Drehbuchautor*innen in ihrer Öffentlichkeitsarbeit systematisch zu vernachlässigen.“ Der VDD ist dabei seit vielen Jahren Kooperationspartner des Filmfests. In Deutschland dominiere weiter das Duo Regisseur und Schauspieler die öffentliche Wahrnehmung, so fühlten sich die Autoren oft „zum bloßen Dienstleisten degradiert“. Der Vorwurf: Das Filmfest unterschlage mehrere Autor*innen bei der Öffentlichkeitsarbeit, zudem sei als Gast nur eine einzige Autorin geladen. „Der Gegenstand des Konflikts soll also kurzerhand zum Thema der Diskussion werden.“

Titel: Gleich an zweiter Stelle von Alexander Graf auf taz.de am 25.09.2019

Scroll