Springe zum Inhalt
Presseschau

Strukturreform: Das öffentlich-rechtliche Fernsehen muss reformiert werden

2. März 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Jürgen Betz schreibt in epd medien Nr. 9, Seite 3-8 einen ausführlichen Beitrag zur aktuellen Debatte um die Strukturreform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Betz: "Es mag dem Umstand geschuldet sein, dass sich der Strukturprozess primär um den schillernden, wenig klaren Begriff der Beitragsstabilität dreht. Deshalb steht in erster Linie Strukturveränderungen mit Einsparungspotenzialen im Vordergrund." Und weiter: "Das allein kann aber nicht Sinn und Zweck der Diskussion sein. Denn was, wenn nicht die Inhalte von Hörfunk, Fernsehen und Telemedien und ihre Profile, sind die wichtigsten und ganz zentralen Fragen für die Zukunft und damit auch für die Legitimation von ARD und ZDF.

(nur print)

Scroll