Springe zum Inhalt
Presseschau

Synchronstudios an Kapazitätsgrenze

9. Mai 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Die Zahl der Serien, die vor allem aus den USA Monat für Monat auch in Deutschland veröffentlich werden, führen zur maximalen Auslastung von Synchron-Studios. Im Artikel von Kurt Sagatz auf tagesspiegel.de wird deutlich: Die Nachfrage ist sehr hoch und „die Kapazitäten lassen sich nicht beliebig erweitern“. Pro Jahr lässt allein „Amazon in Deutschland gut 35 Originalstaffeln synchronisieren, das entspricht 25 000 Minuten.“ In Deutschland arbeiten die Amerikaner mit fünf Studios zusammen. „Die wichtigsten Synchronisationsstandorte in Deutschland seien Hamburg, Köln, München und Berlin, „wobei Berlin am dominantesten ist und den größten Anteil an Kreativen hat“. Ein weiteres Problem: Enge Zeitpläne und Probleme bei der Geheimhaltung.

Titel: Am Mikro ist der Teufel los. Von Kurz Sagatz auf tagesspiegel.de am 08.05.2019 (frei zugänglich)

Scroll