Springe zum Inhalt
Presseschau

Telekom Magenta TV als „Megathek“ bündelt öffentlich-rechtliche Inhalte / Mediatheken / Großes Interesse an deutschen Produktionen

24. Oktober 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Die Deutsche Telekom hat für ihr neues Angebot Magenta TV, das am 24.10. startet, mehr als 8.000 öffentlich-rechtliche Inhalte lizenziert, darunter 200 Tatort-Folgen und beliebte Serien, sowie viele Titel aus dem Kinder- und Jugendprogramm von ARD und ZDF. Für die ARD und das ZDF ist das nicht gerade ein Imagegewinn, analysiert Carolin Ströbele in der ZEIT: „Eine so große Bündelung öffentlich-rechtlicher Inhalte hat es bisher aber noch nicht gegeben.“ Ströbele referiert auf den Tatort, der nun mit rund 200 Folgen künftig kostenpflichtig bei der Telekom zu sehen sei, und fragt, ob es „öffentlichkeitswirksam eine gute Idee war, gerade den Tatort“ durch die Telekom lizenzieren zu lassen, denn der Tatort sei eine der „identitätsstiftenden Produktionen der ARD“.

Positiv an der Initiative der Deutschen Telekom sei, dass „das Vorurteil nicht stimmt, dass deutsche Produktionen, speziell Serien, auf dem hiesigen Markt keine Chance hätten.“ Wolfgang Elsäßer, verantwortlich für das TV-Geschäft der Telekom sieht "ein großes Interesse an deutschen Produktionen und deutschen Schauspielern“. Das Serienangebot sei bei den Abrufzahlen „binnen eines Jahres“ von "einigen Hunderttausend" auf "mehr als 10 Millionen Abrufe" gestiegen. "Tatort" Telekom

Die Welt: „Wir sind die Deutschland-Plattform für Video-Inhalte“, so Michael Hagsphil, Chef des Telekom-Privatkundengeschäfts.   Telekom greift Netflix mit Deutschland-Plattform an

HORIZONT: Telekom-Manager Michael Schuld im Interview über die Strategie im TV-Business  So will die Telekom den TV-Markt aufmischen

Digitalfernsehen: Aus Entertain TV wird Magenta TV

(Alle frei zugänglich)

Scroll