Springe zum Inhalt
Presseschau

UFA-CEO Nico Hofmann über die Zukunft des Geschäfts mit Fernsehserien / „Irgendwann wird diese Serienblase platzen“

8. Januar 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Im Interview mit Thomas Lückerath auf DWDL.de äußert sich UFA-CEO Nico Hofmann besorgt über die Nachhaltigkeit des aktuellen Booms von Fernsehserien. „Wir haben in den USA in den vergangenen Monaten erlebt, wie sich der Markt der TV-Serien überhitzt, was sich im Übrigen auch in den horrenden Summen ausdrückt, die für exklusive Bindung von Talent gezahlt wird. […] Es ist zu viel Programm auf dem Markt. Die Zuschauer konsumieren gleichzeitig selektiver und das erhöht den Druck auf jede einzelne Produktion, hervorzustechen, weil man sich schon lange nicht mehr auf der Erwartung ausruhen kann, dass auf einem bestimmten Sendeplatz genügend Menschen Neugier mitbringen.“

Nico Hofmann: „Irgendwann wird diese Serienblase platzen“

(frei zugänglich)

Scroll