Springe zum Inhalt
Presseschau

Urheberrecht und mehr: Fakeporn – eine herausfordernde Rechtslage

12. Februar 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Stars.. "..deren Körper nun als bloße Gesichter-Vehikel bei der Geschlechterakrobatik noch weiter degradiert werden als ohnehin schon.." sind dafür nicht "..um ihre Erlaubnis gebeten worden."
Über den jüngsten Triumph der künstlichen Intelligenz, berichtet Bernd Graff in der Süddeutschen Zeitung (SZ, 10.2.2018, Feuilleton).  Sexlügenvideos

(nicht frei zugänglich)

Scroll