Springe zum Inhalt
Presseschau

Urheberrechtsnovelle: „Dramatische Verschärfung“ des Eingriffs in die Vertragsfreiheit

21. September 2015
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Der aktuell in der Ressortabstimmung befindliche Referentenentwurf des Bundesjustizministeriums für eine Neufassung des Urheberrechts stoße auf geteiltes Echo, meldet Blickpunkt:Film. Während ver.di trotz der Forderung nach Nachbesserungen das Regelwerk grundsätzlich begrüßt, beklagten Verfasser des „Münchner Entwurfs“ etliche schwerwiegende Defizite. Rechtsanwalt Mathias Schwarz, Leiter der Produzentenallianz-Sektionen Kino und Animation und einer der Autoren des Münchner Entwurfs zur Urheberrechtsnovelle ziehe eine „ernüchternde Bilanz“ eines „missglückten Entwurfs“, durch den eine „dramatische Verschärfung“ des Eingriffs in die Vertragsfreiheit stattfände: Geteiltes Echo auf Entwurf zur Urheberrechtsnovelle

Scroll