Springe zum Inhalt
Presseschau

USA: Beraterinnen für intime Film- und Serienszenen zum Schutz vor Übergriffen / #MeToo

10. Dezember 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Wenn in den USA intime Film- und Serienszenen gedreht werden, sind seit Kurzem oft spezielle Beraterinnen vor Ort. Sie sollen auf verschiedenen Wegen sicherstellen, dass es am Set keine Übergriffe gibt. Jürgen Schmieder berichtet dazu in der Süddeutschen Zeitung (8.12.2018, Medienteil): Die Intimacy Directors International (IDI) habe „gerade 22 Leute ausgebildet „um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Sie hoffe, „dass ihr Protokoll in den neuen Tarifvertrag zwischen Schauspielern und Produktionsfirmen eingefügt wird, der im kommenden Jahr verhandelt wird.“  Klimawandel
(nicht frei zugänglich)

Zur Website von Intimacy Directors International

 

Scroll