Springe zum Inhalt
Presseschau

USA: Filme 60 Tage nach Kinostart als Pay-Per-View-Angebot

4. April 2011
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Zum Ausklag des Kinokongresses CinemaCon in Las Vegas hätten „die Studios den Kinobetreibern eine Bombe in den Popcornbecher“ gelegt, berichtet Filmecho/Filmwoche: Schon im April würden Warner Bros., Sony, Universal und 20th Century Fox aktuelle Kinofilme für 30 Dollar 60 Tage nach dem Kinostart als Pay-Per-View anbieten, heiße es im Fachblatt Variety: Studios lassen VoD-Bombe platzen 
Zum Artikel in Variety: CinemaCon strikes back at VOD plan (frei zugänglich)

Scroll