Springe zum Inhalt
Presseschau

VAUNET kritisiert Entscheidung der EU-Kommission zum Zusammenschluss von Vodafone und Unitymedia

22. Juli 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Die Entscheidung der EU-Kommission, den Zusammenschluss von Vodafone und Unitymedia zuzulassen, gehe an der Marktrealität vorbei, so der VAUNET: „Da das zusammengeschlossene Unternehmen rund 80 Prozent der Kabelanschlüsse in Deutschland bündeln wird, befürchtet der VAUNET, dass es Vodafone zukünftig leichtfallen dürfte, die Bedingungen für die Auffindbarkeit von Inhalten und die kommerziellen Bedingungen für Pay-TV und Free-TV zu diktieren. Dies betrifft nicht nur die Einspeiseentgelte, sondern auch beispielsweise Exklusivitätsfenster für die Verbreitung von Content auf der Plattform und die zur Verfügung gestellten Kapazitäten für Rundfunk im Standard DVB-C sowie den Zugang zu Daten.“

Stellungnahme des VAUNET auf www.vau.net

Scroll