Springe zum Inhalt
Presseschau

Zur Debatte um die EU-Urheberrechtsreform: „Ar­ti­kel 13“ ist mo­men­tan der Quo­ten­brin­ger für Youtuber

4. März 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Bei Youtube wird zum An­griff auf die No­vel­le des Ur­he­ber­rechts der EU ge­bla­sen. Die Aus­ein­an­der­set­zung ist hys­te­risch, heißt es in der Frankfurter Allgemeine Zeitung (2.3.2019, Medienteil): Sie er­fasst vor al­lem die Jun­gen, die sich vor­nehm­lich über die Platt­form in­for­mie­ren. Der Autor fragt sich im Artikel: „Ist das ei­ne Blau­pau­se für po­li­ti­sche De­bat­ten der Zu­kunft?“ Aus dem Artikel von Ste­fan Her­wig, Au­tor und Betreiber der „Mind­ba­se“ ei­ne Denk­fa­brik und ein Be­ra­tungs­un­ter­neh­men zu netz­po­li­ti­schen Fra­ge­stel­lun­gen. „Dass sich in kom­ple­xen po­li­ti­schen De­bat­ten um The­men wie die Ur­he­ber­rechts­no­vel­le die hys­te­ri­schen und po­pu­lis­ti­schen Nar­ra­ti­ve durch­set­zen, ist so­mit kein Zu­fall. Es ist ei­ne For­ma­tie­rung durch die di­gi­ta­len Emp­feh­lungs­al­go­rith­men, die un­se­ren Nach­rich­ten­ho­ri­zont – und auch die De­bat­ten, die wir dar­an knüp­fen – nicht nur prägt, son­dern auch ins Un­ver­söhn­li­che und Ex­tre­me ab­glei­ten lässt.“ Er schlussfolgert weiter: „Un­se­re po­li­ti­schen De­bat­ten wer­den schon längst von den Emp­feh­lungs­al­go­rith­men der gro­ßen In­ter­net­platt­for­men um­for­ma­tiert.„ Das ist der perfekte Shitstorm  (paid)

Können nicht wenigstens Bundespolitiker „aus dem Zug der Lemminge ausscheren? Auch wenn das auf Youtube nicht gut an­kommt.“ Michael Hanfeld kommentiert in der Frankfurter Allgemeine Zeitung (Ausgabe vom 2.3.2019, Medienteil): „An die Stel­le des Rechts, um das es geht – Recht auf geis­ti­ges Ei­gen­tum –, setzt man den Be­griff „Zen­sur“. An­stel­le von Haf­tung für Rechts­ver­stö­ße, der sich Platt­for­men wie Youtube ent­zie­hen, und von Li­zenz­ver­trä­gen mit Rech­te­inha­bern, wel­che die Platt­for­men nicht ab­schlie­ßen wol­len, setzt man das Schlag­wort „Upload-Fil­ter“.“ Im Artikel:

„Dass nam­haf­te Youtuber die­se Bot­schaft hö­ren, darf man be­zwei­feln – sie sind Teil des ur­he­ber­rechts­ver­nich­ten­den Sys­tems. Doch kön­nen nicht we­nigs­tens Bun­des­po­li­ti­ker – an­ders als Küh­nert (SPD), Lind­ner (FDP), Ha­beck (Grü­ne) – aus dem Zug der Lem­min­ge aus­sche­ren? Auch wenn das auf Youtube nicht gut an­kommt.“ Ur­he­ber kämp­fen ge­gen Kampf­be­grif­fe (paid)

 

 

Scroll