22.03.2017

Carl-Laemmle-Produzentenpreis (Nachlese): „Das hat Laupheim so noch nicht gesehen“

Ein überaus zufriedenes Resümee hätten Oberbürgermeister Rainer Kapellen und Sprecher der Ratsfraktionen am Montag nach der erstmaligen Verleihung des Carl-Laemmle-Produzentenpreises im Kulturhaus gezogen, berichtet die Schwäbische Zeitung. „Wir sind immer noch voll der Freude“, habe der OB gesagt. Es sei „sensationell“, was in Sachen Werbung und Bekanntheitsgrad für die Stadt Laupheim erreicht worden sei. Das bezeugten nicht zuletzt das Medieninteresse und viele positive Rückmeldungen von auswärts. „Das hat Laupheim so noch nicht gesehen“, habe Ratsmitglied Burkhard Volkholz (CDU) gesagt: In Laupheim ist man zufrieden (frei zugänglich)

Focus online bringt ein Interview mit Roland Emmerichs, der vor der Verleihung des "Carl Laemmle Produzentenpreises" 33 Fragen in 15 Minuten beantwortet habe: „Ich gebe zu viel Geld aus!“ (frei zugänglich)

Auch Zeit online bringt ein Interview: Roland Emmerich über Trump: Reality Show im Weißen Haus (frei zugänglich)

Ein Beitrag über Roland Emmerich im ZDF-Magazin „Leute heute“ vom 21. März (ab Minute 6, verfügbar bis zum 28.3., frei zugänglich)

Auch international wurde über die Verleihung des Carl-Laemmle-Produzentenpreises berichtet. So meldet das Mallorca-Magazin, der aus Stuttgart stammende Hollywood-Regisseur Roland Emmerich habe den ersten Carl-Laemmle-Produzentenpreis erhalten. „Wir Schwaben sind uns sehr bewusst, wie unsere Budgets sind“, habe der gebürtige Stuttgarter gesagt: Regisseur Roland Emmerich erhält in Laupheim Carl-Laemmle-Preis (frei zugänglich)

Weitere Informationen auf den Seiten des Carl-Laemmle-Produzentenpreises (frei zugänglich)


© 2018 Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V.