Springe zum Inhalt
Pressemitteilung

Ein bewegtes und bewegendes Fest von Film und Fernsehen

8. Juli 2022
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Rund 700 Gäste aus Politik und Medienwirtschaft trotzten dem Regen und kamen zum traditionellen Sommerfest der Produzentenallianz


Alexander Thies, Franziska Giffey, Björn Böhning (Fotocredit: Lorenz Steinert)

Berlin, 8. Juli 2022 – Am gestrigen Abend feierte die Allianz Deutscher Produzenten – Film und Fernsehen e.V. (Produzentenallianz) ihr traditionelles Produzentenfest im Tipi am Kanzleramt. Rund 700 persönlich geladene Gäste aus Film- und Fernsehwirtschaft, Schauspiel, Politik und Verbänden kamen zu diesem wichtigen Netzwerkevent der Filmbranche in Berlin. Vorstandsvorsitzender Alexander Thies und Geschäftsführer Björn Böhning hoben erfolgreiche Film- und Fernsehproduktionen ebenso heraus, wie die Arbeit der Produzentenallianz als zentrale Anlaufstelle der Produktionsbranche.

Die Regierende Bürgermeisterin von Berlin, Franziska Giffey, unterstrich in ihrem Grußwort die besondere Strahlkraft der Hauptstadt für Film und Fernsehen, die auch einen wichtigen Wirtschaftszweig für Berlin darstellen. Im Landeshaushalt sind die Mittel für die Filmförderung nochmals deutlich erhöht worden. Im engen Austausch mit der Branche arbeite der Senat daran, in Berlin ein noch filmfreundlicheres Klima zu schaffen. Dafür sollen etwa die Prozesse für Drehgenehmigungen vereinfacht werden.

„Gerade in unserer Branche sind der persönliche Austausch und das Networking besonders wichtig. Ich bin froh, dass wir nach zwei Corona-Jahren mit unseren Mitgliedern wieder persönlich in Berlin zusammenkommen konnten. Schön, dass so viele Freund:innen und Förderer der Branche unserer Einladung gefolgt sind“, freute sich Geschäftsführer Björn Böhning, der seit Mai dieses Jahres im Amt ist. „Das gibt Rückenwind für eine erfolgreiche Film- und Fernsehpolitik in Deutschland.“

Einen besonderen Dank richtet die Produzentenallianz an die treuen und die neuen Sponsoren. Das diesjährige Produzentenfest wurde ermöglicht mit freundlicher Unterstützung von: Sixt movies, Commerzbank, Deutsche Automatenwirtschaft, Living Berlin, no limits media, Arri rental, adag payrol service, Cinemobil, cineplus, Günther Rohrbach Filmpreis, Studio Funk, Optical Art, B2Btrip und Tipi am Kanzleramt Berlin sowie vielen Gastropartnern auf der Eventfläche. Für die Umsetzung des Events gilt dem Team der Produzentenallianz Services ein herzlicher Dank.

Zur Produzentenallianz

Die Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen (kurz: Produzentenallianz) ist die unabhängige Interessenvertretung der Produzentinnen und Produzenten in Deutschland von Film-, Fernseh- und anderen audio-visuellen Werken. Sie repräsentiert mit rund 320 Mitgliedern aus den Bereichen Animation, Dokumentation, Entertainment, Fiction, Kino und Werbung die wichtigsten Produktionsunternehmen und ist damit die maßgebliche Produzentenvertretung in Deutschland. Im nationalen und internationalen Rahmen tritt die Produzentenallianz gegenüber Politik, Verwertern, Tarifpartnern und allen Körperschaften der Medien- und Kulturwirtschaft für die Belange der Produzentinnen und Produzenten ein.

Kontakt:
Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen e.V.
Kronenstraße 3, 10117 Berlin
Tel. 030 20670880
presse@produzentenallianz.de

Scroll