Springe zum Inhalt
Pressemitteilung

Prime Video und PAIQ veranstalten Workshop zu Diverse Storytelling als Auftakt zu langfristiger Zusammenarbeit

14. Juli 2022
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Berlin/München, 14. Juli 2022 – Prime Video und die PAIQ Produzentenallianz Initiative für Qualifikation planen eine langfristige Zusammenarbeit, im Rahmen derer sie Film- und Fernsehschaffenden Qualifizierungsangebote zum Thema Diversity vor und hinter der Kamera anbieten möchten.

Den Auftakt bildet der zweitägige Workshop „Die Kunst vielfältig zu erzählen“, der sich an Autor:innen fiktionaler Stoffe richtet und vom 8. bis 9. September 2022 in Berlin stattfindet. Vielfalt und Inklusion sind nicht mehr aus der Medienbranche wegzudenken. Mittlerweile werden mutige und vielfältige Geschichten gefördert, Kreative und Entscheider:innen sind aber oft unsicher, wie das gelingen kann und befürchten, Fehler zu machen oder die kreative Freiheit einzuschränken. Der beste Weg, diesen Unsicherheiten zu begegnen, heißt: Professionalisierung.

In diesem Workshop lernen Kreative, ihre eigenen Perspektiven auf die Welt zu erweitern. Sie erhalten Gelegenheit, „Das Begehren der anderen“ – ein dramaturgisches Modell zum Konzipieren und Erzählen von Figuren aus unterrepräsentierten und marginalisierten Gruppen – kennenzulernen.

Über die Dozentinnen: Letícia Milano ist Journalistin und Autorin. In ihrem früheren Leben war sie eine weiße, studierte Frau aus der Mittelschicht Brasiliens, die auch als Regisseurin beim Theater gearbeitet hat. Mit ihrem Umzug nach Deutschland ist sie mit ihrer lateinamerikanischen Herkunft zu einer Woman of Color geworden. Johanna Faltinat ist Dramaturgin und Projektmanagerin. Als weiße, gesunde Westdeutsche ist sie vor allem privilegiert, kennt als Frau aber auch strukturelle Diskriminierung.

Der Workshop ist für die Teilnehmenden kostenfrei. Interessierte Autor:innen können sich bis Montag, 15. August 2022 mit einer Vita sowie einer kurzen Beschreibung ihrer Motivation (max. eine A4-Seite) per Mail an info@pa-iq.de für die Teilnahme bewerben.

Philip Pratt, Leiter Deutsche Amazon Originals bei Prime Video: „Unsere Originals Serien und Filme bei Prime Video werden von Millionen von Zuschauer:innen auf der ganzen Welt geschaut und somit tragen wir programmgestalterische Verantwortung – wir sind uns dessen bewusst. Daher legen wir großen Wert darauf, innovative und integrative Geschichten zu erzählen und damit einen Beitrag für mehr Diversität in der Film- und Fernsehlandschaft zu leisten. Zusammen mit der PAIQ unterstützen wir Film- und TV-Macher:innen dabei, das Thema Vielfalt in Film und Fernsehen nachhaltig in den Fokus zu rücken, und verpflichten uns, unseren Beitrag zu leisten. Es ist eine Erfolg versprechende Zusammenarbeit: Deutschland ist voll mit fantastischen Kreativen und gleichzeitig sehnen sich unsere Zuschauer:innen kontinuierlich nach neuen, vielfältigen und herausragenden Formaten.“

Juliane Müller, Geschäftsführerin der PAIQ Produzentenallianz Initiative für Qualifikation: „Film- und TV-Produktionen haben auch die Aufgabe, die Vielfalt unserer Zivilgesellschaft abzubilden und dadurch Impulse für eine soziale Erneuerung zu setzen. Es zeigt sich in vielerlei Hinsicht, wie weit der Weg zu mehr Diversität vor und hinter der Kamera hierzulande noch ist. Deshalb ist es der PAIQ wichtig, das Thema Diversität in ihr Qualifizierungsportfolio zu integrieren. Der Workshop „Die Kunst vielfältig zu erzählen“, ist ein erster wichtiger Schritt. Voller Tatendrang wollen wir diese und weitere Weiterbildungsformate gemeinsam entwickeln und freuen uns auf eine langfristige Zusammenarbeit mit Prime Video in gleicher Mission.“

Zu Prime Video
Prime Video bietet Kund:innen eine umfangreiche Auswahl an Filmen, Serienepisoden und Sport, die auf praktisch jedem Gerät angesehen werden können. Prime-Mitglieder genießen unbegrenztes Streaming tausender in Prime enthaltener Filme und Serienepisoden, darunter deutsche Amazon Originals wie Wir Kinder vom Bahnhof Zoo, LOL: Last One Laughing, One Night Off und preisgekrönte internationale Amazon Original Serien und Filme wie die Emmy- und Golden Globe-Gewinner The Marvelous Mrs. Maisel und Fleabag, den OSCAR-Gewinner Sound of Metal, den Golden Globe-Gewinner und OSCAR-nominierten Borat Anschluss Moviefilm, die OSCAR-Nominierten Being the Ricardos, Time und One Night in Miami, sowie The Boys, Der Prinz aus Zamunda 2, The Tomorrow War, Tom Clancy’s Jack Ryan, Das Rad der Zeit und Upload. Zusätzlich stehen lizensierte Inhalte zur Verfügung, Live-Sport wie das Top-Spiel der UEFA Champions League am Dienstag. Prime-Mitglieder können Channels individuell buchen, darunter STARZPLAY, Discovery Channel oder GEO Television und alle 38 linearen Kanäle von ARD und ZDF ohne zusätzliche Kosten sehen. Außerdem stehen Zehntausende Titel für alle Amazon Kund:innen digital zum Leihen oder Kaufen zur Verfügung, darunter Film-Neuerscheinungen und aktuelle TV-Serien. Prime Video bietet das beste Seherlebnis mit ausgewählten Inhalten in 4K Ultra HD und High Dynamic Range (HDR). Kund:innen blicken mit exklusivem X-Ray-Access von IMDb hinter die Kulissen ihrer Lieblingsfilme und -serien und genießen diese dank der Downloadfunktion auch unterwegs offline.

Zur PAIQ
Die PAIQ Produzentenallianz Initiative für Qualifikation engagiert sich für die Nachwuchsförderung, Aus- und Weiterbildung im Bereich audiovisuelle Produktion. Sie konzipiert, organisiert und veranstaltet begleitende Seminarreihen zum Producer-Volontariat sowie praxisrelevante Workshops für Produktionsmitarbeitende. Im Februar dieses Jahres hat sie den „CAREER GUIDE FILM: Arbeit und Ausbildung für Kino, Streaming und TV“ veröffentlicht. Die PAIQ wurde als Tochterunternehmen der Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen gegründet.

Zur Produzentenallianz
Die Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen (kurz: Produzentenallianz) ist die unabhängige Interessenvertretung der Produzent:innen in Deutschland von Film-, Fernseh- und anderen audiovisuellen Werken. Sie repräsentiert mit über 300 Mitgliedern aus den Bereichen Animation, Dokumentation, Entertainment, Fiction, Kino und Werbung die wichtigsten Produktionsunternehmen und ist damit die maßgebliche Produzentenvertretung in Deutschland. Im nationalen und internationalen Rahmen tritt die Produzentenallianz gegenüber Politik, Verwertern, Tarifpartnern und allen Körperschaften der Medien- und Kulturwirtschaft für die Belange der Produzent:innen ein.

Pressekontakte:

Prime Video
Michael Ostermeier
T: 089–3580 30812
ostermei@amazon.de
www.amazon.de/primevideo

PAIQ Produzentenallianz Initiative für Qualifikation
Juliane Müller
T: 030–2067088-30
juliane.mueller@pa-iq.de
www.pa-iq.de

Produzentenallianz
T: 030–2067088-22
presse@produzentenallianz.de
www.produzentenallianz.de

Scroll