Das Bundeskabinett hat am 22. Mai 2024 die erste Säule der Filmförderung verabschiedet, damit ist immerhin das Filmförderungsgesetz mit dem Erfolgsanreiz Referenzförderung beschlossene Sache. Kurz vor knapp wurde die Produktionsförderung noch leicht gekürzt – was nur dann hinnehmbar ist, wenn nicht nur das FFG, sondern auch die steuerliche Förderung sowie die Investitionsverpflichtung (mit Rechterückbehalt) 2025 wirklich kommen.

Mit der Kampagne #FilmReformJETZT  wollen wir unsere Forderungen nach einer Filmförderungsreform 2025 mit allen drei Säulen – Referenzförderung plus Steueranreizmodell plus Investitionsverpflichtung mit Rechterückbehalt – laut wahrnehmbar in die Öffentlichkeit tragen.

Social-Media-Kit

Vier Visuals mit verschiedenen Motiven zur Nutzung in den Social-Media-Kanälen:

Text-Content

Zwei Infopapiere zur Stärkung unserer Argumentation und als Grundlage für eigene Postingtexte:

Website

Die URL www.filmreformjetzt.de und www.filmreformjetzt.com können genutzt und geteilt werden.

Hashtag #FilmReformJETZT

Zur Verwendung des Hashtags in E-Mail-Signaturen, auf Websites oder in Briefen stehen folgende Versionen zum Download zur Verfügung:

 

Bitte helft und kommuniziert mit, denn: Wir haben ein wichtiges Anliegen und dafür ziehen wir an einem Strang! Nur gemeinsam sind wir stark!

 

Pressekontakt

Juliane Werlitz
Pressesprecherin, Leitung Kommunikation
Kronenstraße 3, 10117 Berlin
Tel. 030 206708824

juliane.werlitz@produktionsallianz.de

 

Foto: Chris Murray / Unsplash