Springe zum Inhalt
Pressemitteilung

Deutscher Produzententag 2024: Der film- und medienpolitische Fachkongress zum Auftakt der Berlinale am 15. Februar 2024

18. Januar 2024
Thema
Region

Deutschland
Berlin

Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Berlin, 18.01.2024 – Der Deutsche Produzententag 2024 der Allianz Deutscher Produzenten – Film und Fernsehen e.V. (Produzentenallianz) findet am Donnerstag, den 15. Februar 2024, in Berlin statt. Geladen sind zum Auftakt dieses film- und medienpolitisch entscheidenden Jahres rund 300 hochrangige nationale und internationale Gäste aus Politik und Medien, Film- und Fernsehbranche sowie den Förder- und Verwertungsinstitutionen. Wir begrüßen u.a. die Staatsministerin für Kultur und Medien Claudia Roth und den Vorstandsvorsitzenden der ProSiebenSat.1 Media SE Bert Habets. Der Chef der Senatskanzlei der Filmstadt Berlin Florian Graf und eine Berliner Runde der maßgeblichen Film- und Medienpolitikerinnen und -politiker des Bundestags werden bundes- und landespolitische Perspektiven auf die drängendsten Herausforderungen des Filmstandorts Deutschland diskutieren. Ein Blick auf die erfolgreiche Umsetzung der Investitionsverpflichtung in unserem Nachbarland Frankreich und eine Rede des Mittelstandsbeauftragten und Ansprechpartner für die Kreativwirtschaft im Bundeswirtschaftsministerium Michael Kellner vervollständigen das Programm.

Der Deutsche Produzententag 2024 ist damit erneut der maßgebliche film- und medienpolitische Fachkongress der Filmwirtschaft in Deutschland.

Deutscher Produzententag 2024

Wann?          Donnerstag, den 15.02.2024, von 10:00 bis 14:30 Uhr

Wo?              Kino International, Karl-Marx-Allee 33, 10178 Berlin

Ablauf

EINLASS (9:00 Uhr)

BEGRÜSSUNG (10 Uhr)
Moderation: Dr. Alice Brauner

ERÖFFNUNG
Björn Böhning Sprecher des Gesamtvorstands & CEO der Produzentenallianz

FILMPOLITISCHE GRUNDSATZREDE
Claudia Roth MdB Staatsministerin für Kultur und Medien

GRUßWORT
Vorbild Frankreich: Die Investitionsverpflichtung wirkt

GRUßWORT
Florian Graf Chef der Senatskanzlei Berlin

KAFFEEPAUSE

KEYNOTE
„Local Content, Sustainable Success: Investing in German Fiction and Entertainment“
Bert Habets Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media SE

PODIUM
„Herausforderungen für den Film- und Medienstandort Deutschland“
Thomas Hacker, MdB FDP
Michelle Müntefering, MdB SPD 
Michael Sacher, MdB Bündnis 90/Die Grünen
Marco Wanderwitz, MdB CDU

Moderation: Stefan Oelze, Produzentenallianz

GRUßWORT
Michael Kellner
Mittelstandsbeauftragter der Bundesregierung & Ansprechpartner für die Kultur- und Kreativwirtschaft im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz

Im Anschluss:

GET TOGETHER bei Snacks und Getränken

14:30 Uhr Ende Deutscher Produzententag 2024

 

Presseakkreditierung

Pressevertreterinnen und -vertreter akkreditieren sich für den Deutschen Produzententag 2024 per Mail unter Angabe des Mediums an juliane.werlitz@produzentenallianz.de. Die finale Akkreditierung erfolgt nach einer schriftlichen Bestätigung durch uns.

Zur Produzentenallianz

Die Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen (Produzentenallianz) ist die unabhängige Interessenvertretung der Produzentinnen und Produzenten in Deutschland von Film-, Fernseh- und anderen audiovisuellen Medien. Sie repräsentiert mit rund 340 Mitgliedern aus den Bereichen Animation, Dokumentation, Entertainment, Fernsehen, Kino und Werbung die wichtigsten Produktionsunternehmen und ist damit die maßgebliche Produzentenvertretung in Deutschland. Im nationalen und internationalen Rahmen tritt die Produzentenallianz gegenüber Politik, Verwertern, Tarifpartnern und allen Körperschaften der Medien- und Kulturwirtschaft für die Belange der Produktionsunternehmen ein.

Kontakt

Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen e.V.
Juliane Werlitz, Pressesprecherin
Kronenstraße 3, 10117 Berlin
Tel. 030 206708824
juliane.werlitz@produzentenallianz.de

 

zum Download: Einladung zum Deutschen Produzententag 2024

Scroll