Springe zum Inhalt
Pressemitteilung

Wechsel im Vorstand der Sektion Werbung der Produzentenallianz: Tony Petersen geht in den Ruhestand, Myriam Zschage folgt ihm nach

10. Januar 2023
Thema
Sektion

Werbung

Region

Deutschland
Hamburg

Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Hamburg, den 10.01.2023 – Nach elf Jahren verlässt Tony Petersen als stellvertretender Vorstandsvorsitzender die Sektion Werbung der Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen e.V. (Produzentenallianz).

Seine Kollegin Myriam Zschage rückt in den geschäftsführenden Vorstand auf und wird zur neuen Sprecherin der Sektion Werbung in der Produzentenallianz ernannt. Bereits seit November 2013 lenkt sie gemeinsam mit Tony Petersen die Geschicke der Sektion.

Tony Petersen hat die Werbefilmbranche mehr als 35 Jahre lang geprägt. Als Netzwerker, ehemaliger Top-Produzent und herausragender Kenner der Branche hat er die Verbandsarbeit tatkräftig und mit Weitblick gestaltet.

“Gemeinsam haben wir den Anliegen unserer Mitglieder Gehör verschafft und konnten wichtige Branchenstandards setzen. Wir hatten eine fruchtbare Zusammenarbeit und eine super Zeit – an guten und an herausfordernden Tagen!”, blickt Tony Petersen auf seine Zeit in der Sektion Werbung zurück.

Über die neun Jahre an seiner Seite sagt Myriam Zschage: „Tonys Offenheit, seine klare Haltung sowie sein „jugendlicher Leichtsinn“ waren und sind mir Inspiration. Unsere jahrelange, erfolgreiche Zusammenarbeit hat ein starkes Fundament gebildet, und wir bedanken uns bei unseren Mitgliedern für ihren Enthusiasmus und ihr Vertrauen. Nun stehen die Zeichen auf Transformation und wir sehen gespannt in die Zukunft.“ Zschages Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem Thema Nachhaltigkeit. „Wir sollten als Verband eine Vorreiterrolle einnehmen und uns weiter und noch stärker für Klima- und Nachhaltigkeitsziele einsetzen. The time ist now!”

Im Team, zusammen mit Corinna Nugent und Ulla Vogel, konnten Tony Petersen und Myriam Zschage den Verband und die Werbefilmakademie zu zwei wichtigen Säulen der Branche aufbauen. Sie haben erreicht, dass alle relevanten Werbefilmproduktionen im Verband vertreten sind. Auch finden sich durch ihren Einsatz sämtliche für die Produktion wichtigen Gewerke und Künste in der Werbefilmakademie wieder.

 

Zur Deutschen Werbefilmakademie

Die eigenständige und unabhängige Deutsche Werbefilmakademie e.V. wurde im Juni 2013 von den im Verband organisierten Werbefilm- und Postproduzent:innen gegründet. Nach Vorbild der amerikanischen und deutschen Spielfilmindustrie bietet sie dem deutschen Werbefilm ein Forum und trägt der wachsenden Bedeutung der Bewegtbildkommunikation Rechnung. Ihr Ziel ist es, Qualität zu sichern, Talente zu fördern, herausragende Arbeiten auszuzeichnen, Innovationen voranzutreiben und den interdisziplinären Austausch zu forcieren.

Scroll