Springe zum Inhalt
Presseschau

Games wie Filme – aber mit multiplen Enden

12. September 2017
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Games würden voller Entscheidungen stecken. Doch selten müssten die Spieler Position beziehen. Passiere das doch, verändert das alles. Die Grenzen zwischen Games und Film verschwimmen – und auch nicht. Von Matthias Kreienbrink in der Zeit: Alles hat ein Ende, nur das Spiel hat zehn

(frei zugänglich)

Scroll