Springe zum Inhalt
Presseschau

Stefan Arndt wird mit dem Carl Laemmle Produzentenpreis 2019 ausgezeichnet

25. Januar 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

„Der Preisträger des diesjährigen Carl Laemmle Produzentenpreises steht fest: Stefan Arndt wird für sein bisheriges Lebenswerk als herausragende Produzentenpersönlichkeit geehrt“, berichtet Barbara Schuster in Blickpunkt:Film in Bezug auf die heutige Pressemitteilung der Produzentenallianz und der Stadt Laupheim. Stefan Arndt mit Carl Laemmle Preis gewürdigt

Auch die Schwäbische Zeitung berichtet und schreibt unter Aufzählung der Meilensteine seines Schaffens: „Stefan Arndt zählt zu den Großen im deutschen Filmgeschäft“ „Babylon Berlin“-Produzent erhält Carl-Laemmle-Produzentenpreis

Neben anderen berichten auch die Süddeutsche Zeitung (Carl-Laemmle-Produzentenpreis für Stefan Arndt) und die Badische Zeitung (Carl-Laemmle-Produzentenpreis für Stefan Arndt) über die Auszeichnung.

„Die feierliche Verleihung findet am 15. März 2019 in der Carl-Laemmle-Geburtsstadt Laupheim statt“, verkündet die Pressemitteilung der Produzentenallianz. „Stefan Arndt wird als herausragende Produzentenpersönlichkeit mit dem Carl Laemmle Produzentenpreis 2019 ausgezeichnet. Das gaben die Initiatoren, die Produzentenallianz und die Stadt Laupheim, heute bekannt. Damit wird der renommierte Filmproduzent für sein bisheriges produzentisches Gesamtschaffen geehrt. … Zum Festakt im Schloss Großlaupheim werden rund 500 geladene Gäste aus Film, Kultur und Wirtschaft erwartet. Die Laudatio auf Stefan Arndt wird der ehemalige Regierende Bürgermeister Berlins, Klaus Wowereit, halten. ‚Die diesjährige Auszeichnung mit dem Carl-Laemmle-Preis der Produzentenallianz erfüllt mich mit großer Freude, ein wenig Stolz, aber vor allem – bei dem Blick auf das Lebenswerk des Namenspaten – mit großer Demut“, so Stefan Arndt. „Carl Laemmle zählt zu den Gründungsvätern von Hollywood und der US-amerikanischen Filmindustrie. Das Fundament dieser Industrie besteht aus grenzenloser Kreativität und der Begeisterung für das Unterhalten von Millionen an Zuschauern. Ideenreichtum und schöpferische Energie waren, sind und bleiben die Hauptressource für eine Kreativwirtschaft als Industrie der Zukunft – heute hier in Deutschland genauso wie damals in Hollywood. Und an einem Ausbau dieser Kreativindustrie müssen wir auf allen Ebenen weiterarbeiten. Und wie sagte Laemmle immer und immer wieder: ‚It can be done!‘ – Ich freue mich sehr und danke der Produzentenallianz von Herzen.‘ …“

(alle frei zugänglich)

Scroll