Springe zum Inhalt
Presseschau

„Wo bleibt das deutsche Serien-Schlaraffenland?“

28. Februar 2014
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Während im US-Markt immer mehr anspruchsvolle Serien auch aus der Nische und von Sendern, die noch nie zuvor Fiction ausprobiert hatten, kämen, sei das in Deutschland kein Thema schreibt Torsten Zarges bei DWDL.de und fragt, warum nicht: „Wo bleibt das deutsche Serien-Schlaraffenland?“ Könnten wirtschaftlich solide aufgestellte und als Vollprogramm lizenzierte Sender der zweiten Privat-TV-Generation wie Vox oder kabel eins das nicht auch, wenn sie nur wollten? Die Chefs der angesprochenen Sender und einige Produzenten hätten DWDL.de ihre Meinung mitgeteilt: Die Notwendigkeit ist die Mutter der Erfindung (frei zugänglich)

Scroll