Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen

Die Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen ist die unabhängige Interessenvertretung der deutschen Produzenten von Film-, Fernseh- und anderen audiovisuellen Werken. Sie repräsentiert mit über 240 Mitgliedern die wichtigsten deutschen Produktionsunternehmen und ist damit der maßgebliche deutsche Produzentenverband. Im nationalen und im internationalen Rahmen tritt die Produzentenallianz gegenüber Politik, Verwertern, Tarifpartnern und allen Körperschaften der Medien- und Kulturwirtschaft für die Belange der Produzenten ein.

Der Vorsitzende des Gesamtvorstandes ist Alexander Thies, Geschäftsführer ist Dr. Christoph E. Palmer.

Zentrale Ziele der Produzentenallianz sind die Schaffung fairer Wettbewerbsbedingungen für den Produktions- und Medienmarkt insgesamt, die Verbesserung der wirtschaftlichen und juristischen Rahmenbedingungen für Film- und Fernsehproduzenten und die Stärkung eines Produzentenbildes in der Öffentlichkeit, das der Rolle des Produzenten als wirtschaftliches und kreatives Zentrum bei der Herstellung von Film-, Fernseh- und anderen audiovisuellen Werken entspricht.

Die Mitglieder der Produzentenallianz sind große und kleinere Unternehmen, Unabhängige sowie Konzern- und Senderzugehörige. Sie produzieren in den Bereichen Kinofilm, TV-Fiktion, TV-Entertainment, Animation, Werbung und Dokumentation. In diesen sechs Sektionen sind die Produzenten innerhalb der Produzentenallianz auch organisiert, um die verschiedenen Interessen dieser Bereiche angemessen darstellen zu können.

Jedes Produktionsunternehmen mit Sitz oder Niederlassung in Deutschland kann Mitglied der Produzentenallianz werden. Voraussetzung für die Mitgliedschaft ist der Nachweis einer aktiven und professionellen Produktionstätigkeit.

Mehr Informationen ...

© 2016 Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V.