Deutscher Produzententag 2014

Internationale Aspekte der Filmproduktion und -verwertung

Berlin, 22. Januar 2014 – Wie in jedem Jahr findet auch 2014 zum Auftakt der Internationalen Filmfestspiele Berlin mit dem Deutschen Produzententag die film- und medienpolitische Standortbestimmung zum Jahresbeginn statt. Diesmal richtet die Produzentenallianz den Blick auf internationale Aspekte der Filmproduktion und -verwertung. Christopher J. Dodd, früherer US-Senator und heute Chef des weltweit wohl prominentesten Produzentenverbands Motion Picture Association of America (MPAA), wird sich in seiner Keynote mit der Frage beschäftigen, ob es Zeit für eine globale Produzentenallianz ist. Anschließend diskutieren Martin Moszkowicz (Aufsichtsratsvorsitzender German Films GmbH), Dirk Schürhoff (Geschäftsführer Beta Cinema GmbH) und Dr. Thomas Weymar (Geschäftsführer Global Screen GmbH) über internationale Verwertung: „Selling Abroad – Der deutsche Film im Ausland“.

Natürlich wird es beim Deutschen Produzententag 2014 auch um die nationale Filmpolitik gehen. Dazu begrüßt die Produzentenallianz sehr herzlich die neue Kultur-Staatsministerin Prof. Monika Grütters, die sich in ihrer Rede mit „Drehen – Schneiden – Träumen: Filmpolitik für Deutschland“ befassen wird.


Deutscher  Produzententag 2014 – Film & Fernsehen
6. Februar 2014, Hotel InterContinental Berlin

8:30 Uhr
Frühstücksempfang, Check-in
9:30 Uhr
Eröffnung und Begrüßung: Alexander Thies (Vorsitzender des Produzentenallianz-Gesamtvorstands)
anschl.
Rede Drehen – Schneiden – Träumen: Filmpolitik für Deutschland: Staatsministerin Prof. Monika Grütters MdB (Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien)
anschl.
Keynote Time for a Global Produzentenallianz? Christopher J. Dodd (CEO, Motion Picture Association of America, MPAA)
anschl.
Podiumsdiskussion Selling Abroad – Der deutsche Film im Ausland: Martin Moszkowicz (Aufsichtsratsvorsitzender German Films GmbH), Dirk Schürhoff (Geschäftsführer, Beta Cinema GmbH), Dr. Thomas Weymar (Geschäftsführer, Global Screen GmbH). Moderation: Georgia Tornow, Publizistin

ca. 13 Uhr:
Ende der Veranstaltung


Die Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen ist die maßgebliche Interessenvertretung der deutschen Produzenten von Film-, Fernseh- und anderen audiovisuellen Werken. Sie vereint ca. 210 Produktionsunternehmen aus den Bereichen Animation, Kinofilm, TV-Entertainment, TV-Fiktion, Werbung und Dokumentation.

© 2017 Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V.