Neuer Vorstand der Produzentenallianz-Sektion Kino

Katharina Rinderle kommt für Stefan Arndt

Berlin, 12. Februar 2016 – Die Mitglieder der Produzentenallianz-Sektion Kino haben einen neuen Vorstand gewählt: Für Stefan Arndt (X Filme Creative Pool), der nicht mehr zur Wahl angetreten ist, kommt Katharina Rinderle (Latemar Film). Als Vorsitzender wurde Uli Aselmann (die film gmbh) bestätigt, seine Stellvertreterin bleibt Meike Kordes (Kordes & Kordes Film). Weitere Mitglieder des Sektionsvorstands bleiben Oliver Berben (Moovie), Stefan Schubert (Wüste Film) und Max Wiedemann (Wiedemann & Berg).

„Stefan Arndt hat die Produzentenallianz von Anfang an durch seine Arbeit engagiert und unermüdlich unterstützt und mitgeprägt. Für seine konstruktive, streitbare und kreative Mitwirkung als Kino-Vorstand in den letzten acht Jahren gebührt ihm mehr Dank, als hier in wenigen Sätzen auszudrücken ist,“ erklärt Uli Aselmann: „Stefan, ich zähle darauf, dass wir auf deine Expertise, deine Branchenkenntnis und deine Ideen auch künftig nicht verzichten müssen!“

„Ich freue mich darüber, dass wir mit Katharina Rinderle eine herausragende Vertreterin der nächsten Filmproduzentengeneration für die ehrenamtliche Mitarbeit in unserem Sektionsvorstand gewinnen konnten,“ so Aselmann weiter. „Die Sektion Kino zeichnet sich durch eine reiche Vielfalt in der Größe und bei der filmischen Ausrichtung ihrer Mitglieder aus, und ich halte es für sehr wichtig, dass diese Diversität auch im Sektionsvorstand abgebildet wird.“


Die Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen ist die maßgebliche Interessenvertretung der deutschen Produzenten von Film-, Fernseh- und anderen audiovisuellen Werken. Sie vereint rund 230 Produktionsunternehmen aus den Bereichen Animation, Dokumentation, Kinofilm, TV-Entertainment, TV-Fiktion und Werbung.


© 2017 Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V.