22.01.2018

Preisträgerin des Carl Laemmle Produzentenpreises 2018: Regina Ziegler

Im Rahmen von einem Pressegespräch in München wurde am Freitag, den 19.1.2018 die Filmproduzentin Regina Ziegler als neue Preisträgerin des Carl Laemmle Produzentenpreises 2018 bekanntgegeben.

Ausgezeichnet wird sie am 16. März 2018 im Rahmen einer festlichen Gala in der Stadt Laupheim für ihr Lebenswerk. Regina Ziegler zur Bekanntgabe: „Ich freue mich, dass ich diese Auszeichnung als erste Frau erhalte und sie zudem nach Roland Emmerich, den ich sehr gut kenne, in Empfang nehmen darf“ Direkt zur Pressemitteilung vom 19.1.2018

Zu der Preisträgerin des Carl Laemmle Produzentenpreises 2018: Professorin Regina Ziegler

Veranstalter des Carl Laemmle Produzentenpreises sind die Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen und die Stadt Laupheim (Baden-Württemberg).

Der Carl Laemmle Produzentenpreis 2018 geht an Professorin Regina Ziegler für ihr herausragendes Lebenswerk. Bei der festlichen Preisverleihung am Freitag, den 16. März 2018 im Schloss Großlaupheim wird ihr die Laemmle-Statuette – verbunden mit einem Preisgeld von 40.000 Euro – überreicht werden. Das Datum der Verleihung liegt damit in der Woche der Gründung der Universal City durch Carl Laemmle vor einhundertunddrei Jahren.
Als neuer deutscher Produzentenpreis zeichnet der Carl Laemmle Produzentenpreis jährlich seit 2017 das Lebenswerk einer herausragenden Produzentenpersönlichkeit aus und stellt zugleich generell die besondere Leistung der Produzenten im kreativen und wirtschaftlichen Prozess des Filmschaffens in besonderer Weise heraus. Preisträger 2017 war Produzent und Regisseur Roland Emmerich.
Namensgeber Carl Laemmle verkörpert mit seinem Lebenswerk wie kaum ein anderer den „Urvater“ der Produzenten. Als Gründer der Universal Studios schuf er die größte und wichtigste Filmmetropole der Welt: Hollywood. Er gehört zu den erfolgreichsten und innovativsten Filmproduzenten seiner Zeit.


Die Mitglieder der Jury sind:

Martin Moszkowicz, Produzent, Vorstandsvorsitzender der Constantin Film AG

Mitglieder der Filmwirtschaft und Hochschulen (alphabetisch):
Professor Carl Bergengruen, Geschäftsführer der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH
Hansjörg Füting, Produzent, Gesellschafter der neue deutsche Filmgesellschaft mbH
Dr. Christoph Palmer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V.
Professorin Bettina Reitz, Präsidentin der Hochschule für Fernsehen und Film München

Mitglieder der Stadt Laupheim und Raumschaft (alphabetisch):

Rainer Kapellen, Oberbürgermeister der Stadt Laupheim

Adrian Kutter, Intendant der Biberacher Filmfestspiele

Dieter Ulrich
, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Raiffeisenbank Laupheim-Illertal

Günther Wall
, Vertreter des Bundes der Selbständigen Laupheim


Für alle Informationen zu dem Produzentenpreis, der in 2018 bereits zum zweiten Mal vergeben wird: www.carl-laemmle-produzentenpreis.de


Weitere aktuelle Pressemeldungen zum Preis:

Stern.de: „Bei Regina Ziegler fallen einem - neben der Farbe Rot - sofort unbändige Energie, charmante Beharrlichkeit und eine faszinierende Leidenschaft für ihren Beruf ein“, so Martin Moszkowicz, Vorstandsvorsitzender der Constantin Film AG und Juryvorsitzender des Carl Laemmle Produzentenpreises. Moszkowicz weiter: Der Preis sei „eine große Verbeugung“ vor der Leistung Zieglers. Regina Ziegler erhält Preis für Filmproduzenten

rbb24
: "Regina Ziegler war vor über 40 Jahren die erste Filmproduzentin des Landes und ist heute eine der erfolgreichsten", sagte Christoph Palmer, Geschäftsführer der Produzentenallianz. "Das ist ein ganz großes Lebenswerk."  Regina Ziegler erhält Laemmle-Produzentenpreis

Kameramann.de: Regina Ziegler äußerte sich über die Auszeichnung: “Wenn man eine Auszeichnung bekommt, die den Namen des Mannes trägt, der Hollywood gegründet hat und der eigentlich aus Deutschland stammt, bedeutet mir das unglaublich viel – nicht zuletzt deshalb, weil auch ich starke Beziehungen zu Amerika habe. Ich freue mich, dass ich diese Auszeichnung als erste Frau erhalte und sie zudem nach Roland Emmerich, den ich sehr gut kenne, in Empfang nehmen darf.” Carl Laemmle Produzentenpreis für Regina Ziegler

Berliner Morgenpost: Regina Ziegler hat in 45 Jahren rund 500 Filme fürs Fernsehen und Kino produziert - darunter Filme wie "Ich dachte, ich wäre tot" (1973), "Ein Jahr der ruhenden Sonne" (1984) und "Rückkehr nach Montauk" von Volker Schlöndorff (2017). 2006 widmete das New Yorker Museum of Modern Art ihr eine Retrospektive. Regina Ziegler erhält Preis für Filmproduzenten

Welt: Regina Ziegler erhält Preis für Filmproduzenten

Schwäbische: Jury verbeugt sich vor Regina Ziegler (Videobeitrag)

Schwäbische: Regina Ziegler erhält im März Carl-Laemmle-Produzentenpreis


(Alles frei zugänglich)


© 2018 Allianz Deutscher Produzenten - Film & Fernsehen e.V.