Springe zum Inhalt
Pressemitteilung

German Motion Picture Fund (GMPF) wird 2021 auf 30 Mio. Euro aufgestockt | Produzentenallianz begrüßt Entscheidung

23. September 2020
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Wie die Kulturstaatsministerin Monika Grütters (MdB) an diesem Mittwoch bekannt gab, werden im Bereich der Filmförderung die Mittel für den vom Bund getragenen German Motion Picture Fund (GMPF) zur Förderung von Serienproduktionen auf künftig 30 Millionen Euro verdoppelt. Die Allianz Deutscher Produzenten – Film und Fernsehen (Produzentenallianz) begrüßt die Entscheidung der Bundesregierung. Diese hatte im Kontext ihrer Ausgabenplanung angekündigt, das Budget für Kultur und Medien im Jahr 2021 um mehr als 120 Millionen Euro zu steigern.

„Die Aufstockung des GMPF für das Jahr 2021 ist ein wichtiges Signal der Bundesregierung an die Branche. Mit der künftigen Ausstattung stärkt der GMPF nicht nur die High-End-Serie als eine zentrale, zeitgenössische Erzählform, sondern unterstreicht auch die Bedeutung dieser Programmform als wichtiges Kultur- und Wirtschaftsgut. In Zeiten, in denen die Branche eine nie dagewesene Krise erlebt, gibt diese Stärkung des Produktionsstandorts Deutschland eine wichtige Orientierung für das kommende Jahr 2021“, erklärt Alexander Thies, Vorsitzender der Produzentenallianz.

Scroll