Springe zum Inhalt
Presseschau

ARD-Vorsitzender Wilhelm: „Serientrend zu lange verschlafen“

14. März 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

In einem Handelsblatt-Clubgespräch äußerte sich der ARD-Vorsitzende Ulrich Wilhelm: „Dass die Serie neben dem Fernsehspiel eine ganz wichtige Kunstgattung ist, das haben uns andere vorgemacht. (…) Da sind wir zu spät aufgewacht.“ Nach einigen Jahren zeige sich jetzt aber, dass Sender, Produzenten und Schauspieler in Deutschland auf Weltniveau Serien wie „Babylon Berlin“ anbieten könnten.
weiter habe er geäußert, dass sich die ARD von Streaminganbietern abheben könne mit Sachen die "sehr stark mit uns zu tun" haben: "die Verfilmung unserer Literatur, Produktionen mit unseren Schauspielern, von unseren Drehbuchautoren, mit unserer Filmmusik und dergleichen“ Ein Artikel dazu in der Berliner Zeitung: Andere waren schneller ARD-Vorsitzender Wilhelm: „Serientrend zu lange verschlafen“
(frei zugänglich)

Scroll