Springe zum Inhalt
Presseschau

Bundesverband Regie veröffentlicht 4. Regie-Diversitätsbericht: Prominente Sendeplätze von ZDF/ARD weiterhin ohne Beteiligung von Regisseurinnen

8. November 2017
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

"In dieser vierten Auflage untersucht der Bericht für das Jahr 2016 die Vor- und Hauptabend-Sendeplätze im fiktionalen Programm der öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF, der privaten Sender SAT.1, RTL und VOX sowie dem deutsch-majoritären Kinospielfilm nach Geschlecht und Alter.
Erstmals wird in dieser Auflage des Regie-Diversitätsberichts der Migrationshintergrund berücksichtigt sowie eine Genderstatistik der größten deutschen Film- und TV-Produktionsfirmen erstellt. Die Ergebnisse belegen, dass Frauen und Männer in der Regiebeauftragung leider nicht gleichberechtigt sind."  Prominente Sendeplätze von ZDF und ARD weiterhin ohne Beteiligung von Regisseurinnen

Link zum Download: Vierter Regie-Diversitätsbericht des BVR für das Jahr 2016 (50 Seiten im PDF-Format)

(frei zugänglich)

Scroll