Springe zum Inhalt
Presseschau

Das Boot – 8-teilige Serie „auf der Höhe der Zeit“ / Vor der Ausstrahlung der Serie bereits in hundert Länder verkauft worden

23. November 2018
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Muss die Neuverfilmung dieses Klassikers nicht ein Himmelfahrtskommando sein? Keineswegs. „Das Boot“ bei Sky ist grimmig entschlossenes Serienfernsehen – auf der Höhe der Zeit, ohne Notausgang. Christian Buß schreibt dabei bei Spiegel Online ausführlich:
Die Bavaria und Sky hätten so Buß, so sehr an die Macht der Marke „Boot“ geglaubt, „dass sie darauf verzichteten, einen deutschen Free-TV-Kofinanzier mit an Bord zu holen – und das bei einem Projekt, das, glaubt man den Angaben der Bavaria, in Kosten pro Sendeminute gerechnet teurer als die Sky-ARD-Mammut-Produktion „Babylon Berlin“ ist.“ Bereits vor der Ausstrahlung beim Bavaria-Produktionspartner Sky an diesem Freitag (23.11.) soll die Serie bereits in hundert Länder verkauft worden sein. Produziert wurde sie von Bavaria Fernsehproduktion, Sky Deutschland und Sonar Entertainment.  Gluck, gluck, weg sind die Guten

Prisma: Hierzulande startet „Das Boot“ nur bei Sky. „Anders als bei der Serie „Babylon Berlin“, die gemeinsam mit der ARD hergestellt wurde, ist kein weiterer deutscher Sender mit an Bord. Marcus Ammon, Senior Vice President Film und Entertainment bei Sky, ließ bisher offen, ob und wann es eine Sublizenzierung geben wird. Die Exklusivität auf dem deutschen Markt sei diesmal für Sky von besonderer Bedeutung gewesen, zumal man sich beim Münchner Pay-TV-Unternehmen schon ob der starken Marke wichtige PR-Effekte erhofft.“  „Das Boot“: Kratzen an einem Denkmal

(alle frei zugänglich)

Scroll