Springe zum Inhalt
Presseschau

„Die Beiträge müssen (…) effizient steigen, um Verpflichtungen aus dem letzten Jahrhundert einlösen zu können.“

2. Oktober 2019
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Prof. Wolfram Winter, Professor für Medienmanagement an der Macromedia, sowie Vorsitzenden des Ausschusses für Medienpolitik des Wirtschaftsrats Bayern erötert in medienpolitik.net die Problematik um eine Beitrags(nicht)erhöhung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Tarifverhandlungen und Streikerscheinungen wie zuletzt nach einem Streikaufruf der Gewerkschaft Verdi am 18. September seien nichts Neues. „Aber hier scheitert man bis jetzt, weil die Forderungen von Verdi zwar nicht utopisch klingen, doch sich an etwas orientieren, was es im Öffentlich-Rechtlichen seit Jahren nicht mehr gibt – Beitragserhöhungen. Verdi will sich gemäß den Tariferhöhungen im öffentlichen Dienst nicht mit weniger als sieben Prozent zufrieden geben, dagegen wissen die öffentlich-rechtlichen Sender bis heute nicht, mit welchen Beitragseinnahmen sie überhaupt planen können.“

Titel: Bestreikter öffentlich-rechtlicher Rundfunk auf medienpolitik.net am 02.10.2019

Scroll