Springe zum Inhalt
Presseschau

Eine dritte Säule des Rundfunks?

28. Januar 2020
Thema
Kontakt

Geschäftsstelle Berlin
T 030 20670880
E-Mail

Seit einigen Tagen wird eine Idee von Lutz Hachmeister in den Medien aufgegriffen. Der ehemaligen Leiter des Instituts für Medien- und Kommunikationspolitik schlägt vor, eine „Dritte Säule“ neben öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern zu schaffen. „Die ‚Dritte Säule‘ soll eine Plattform sein, mit öffentlich-rechtlichen Inhalten, aber völlig senderunabhängig und nur Produzenten und anderen Kreativen vorbehalten. Dafür sollen öffentlich-rechtliche und private Sender und natürlich Plattformen wie Netflix jährlich 400 Mio. Euro locker machen – natürlich ohne auf die Inhalte Einfluss zu nehmen.“ Helmut Hartung dazu: „Das klingt nach der Vision eines Dritten Weges, über die in den 60er und 70er Jahren als gesellschaftspolitisches Modell gestritten wurde und die sich als Illusion erwies.“

Von Plattform zu Plattform von Helmut Hartung auf medienpolitik.net am 24.01.2020

Scroll